Aktuelle Nachrichten

Altastenberg ist ein traditioneller Ferien- und Wintersportort im Rothaargebirge. Im Rahmen einer Kurzberatung erarbeitet Montenius Consult aktuell Sofortmaßnahmen und langfristige Entwicklungsansätze als Impuls für eine positive touristische Entwicklung.

Nach mehr als 15 Jahren Planung steht das Vorhaben der Anbindung des Ostharzer Ferienortes Schierke an den Wurmberg, das größte Skigebiet der Region, nunmehr kurz vor der Umsetzung. Eine Investorengruppe will für den Bau einer 10 EUB von Schierke auf den Winterberg rund 15 Mio. Euro aufwenden.

Auf die Gemeinde Baiersbronn im Murggtal entfällt ein Großteil des Nationalparks Schwarzwald und sie ist ein beliebtes Urlaubsziel von Wanderen und Familien. Am 790 Meter hohen Stöckerkopf bietet der Ort die attraktivste Skipiste im Nordschwarzwald, ein Flugsportrevier sowie Abfahrten für Mountain Carts.

Der Report umfasst auf 52 Seiten Aufstellungen der 100 größten Skiareale nach vertikaler Transportkapazität, Gesamtabfahrtslänge, Ausdehnung, Zahl der Liftanlagen, fahrbarer Höhendifferenz und den Ersteintritten. Die Darstellung der Gesamtabfahrtskilometer von Wintersportorten mit Anschluss an mehrere Skigebiete wurde erweitert.

Sie wäre die nördlichste Seilbahn Deutschlands und eine enorme Aufwertung für den beliebten Ausflugs- und Ferienort Tecklenburg im Teutoburger Wald: Eine Gondelbahn vom Tecklenburger Bahnhof hinauf zum Münsterlandblick, zur Burgruine mit ihrer großen Festspielbühne und zur historischen Altstadt.

Nach mehr als 15 Jahren Planung steht das Vorhaben der Anbindung des Ostharzer Ferienortes Schierke an den Wurmberg, das größte Skigebiet der Region, nunmehr kurz vor der Umsetzung. Eine Investorengruppe will für den Bau einer 10 EUB von Schierke auf den Winterberg rund 15 Mio. Euro aufwenden.

Der seit 2008 geplante Ausbau der Skiarena Silbersattel, dem größten Skigebiet im Thüringer Wald, soll 2016 endlich beginnen. Dazu hat Montenius Consult gemeinsam mit der Firma Klenkhart & Partner sowie dem Ingenieurbüro Schweiger ein Ausbaukonzept erarbeitet.

Der heilklimatische Kurort, der sich bislang insbesondere über die Themen Sport und Wandern positioniert, will zukünftig sowohl verstärkt Familien ansprechen als auch seinen Status als Kurort festigen. Beides soll mit einem zukunftsweisenden Infrastrukturprojekt gelingen.

Den Zuschlag für den Wiederaufbau des Resorts Malam Jabba in Pakistan erhielt ein pakistanischer Mischkonzern. In dessen Auftrag reiste Christoph Schrahe im April 2015 in den Hindukusch. Dort inspizierte er die Möglichkeiten für den Bau von Skipisten und weiteren Attraktionen.

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen!

Kontakt